Strategische PR-Analysen mit Weitblick – für den Erfolg Ihrer Kommunikation

PR-Entscheider und Kommunikationsmanager können sich bei der Bewertung der öffentlichen Positionierung und Reputation ihres Unternehmens nicht nur auf die Analyse der eigenen Kommunikationsleistung verlassen. Was hilft es beispielsweise einer Fondgesellschaft, wenn alle Versuche unternommen wurden, den eigenen Deutschland-Fonds aufmerksamkeitsstark als Marktführer zu platzieren, der Wettbewerber aber das performancestärkere Produkt hat oder den deutlich charismatischeren Fondsmanager in den Medien platzieren konnte? Die kontinuierliche Bewertung des Umfeldes gehört zu einem Kommunikations-Controlling daher ebenso wie die Messung der eigenen Ziele, um die publizistische Lage des Unternehmens korrekt zu verorten.

Reputationsrisiken managen - in allen Phasen sicher entscheiden

Diese Erkenntnis wird umso wichtiger, je dichter anstehende Entscheidungen der Unternehmensführung die Reputation des Unternehmens unmittelbar betreffen, insbesondere in erfolgskritischen Unternehmenslagen. Die systematische Beobachtung der politischen, gesellschaftlichen und marktspezifischen Rahmenbedingungen und Reputationsrisiken fällt dabei die Aufgabe zu, grundsätzliche Haltungen sowie zukünftige Handlungen oder Reaktionen des Umfeldes möglichst exakt zu bewerten und zu antizipieren. Wettbewerber-Analysen und Stakeholder-Mapping sind Instrumente, die asset:vision für Sie nutzt, um Ihnen für Ihre Kommunikation ein Plus an Entscheidungssicherheit zu ermöglichen.

Unsere gängigen Instrumente und Analysen im Kontext der Corporate Communications:

  • Wettbewerberanalysen

    Wettbewerberanalysen lassen sich auf unterschiedliche Arten erstellen. Eine sehr effiziente Form auf Corporate oder CEO-Ebene bieten wir zum Beispiel in Form unserer SQ-Analyse OLM-Report® an. Diese ist jedoch sehr stark prozessgebunden. Inhaltlich deutlich tiefergehende Auswertungen, die unterschiedliche Aspekte und Fragestellungen beantworten sollen, lassen sich nicht in einen festen Standard-Prozess einbinden und werden daher stets individuell an Ihren Bedarf ausgerichtet. Kontaktieren Sie uns gern dazu.

 

  • Medien- & Journalisten-Reports

    Trotz des vermeintlichen Siegeszuges der Online-PR: Print ist noch lange nicht tot - im Gegenteil braucht eine gute Unternehmenspublizität heute die journalistische Autorität umso dringender, je massenhafter das Web mit Pseudo-Nachrichten überflutet wird. Der persönliche Kontakt zu den Journalisten der eigenen Zielmedien ist daher auch heute noch unverzichtbar. Doch maßgeschneiderte Presse- und Medienverteiler aufbauen ist eine Sache, die Journalisten und Ihre Themen korrekt einschätzen zu können und sofort mit dem richtigen Aufhänger und Ton zu kontaktieren, einen völlig andere. Wir identifizieren Ihre Meinungsbildner – und deren Themen und inhaltlichen Vorlieben gleich mit!

 

  • Online-Performance-Analyse

    Mit unserer Online-Performance Analyse bewerten wir systematisch Ihren Online-Auftritt, d.h. ihre Online-Publizität in Online-Redaktionen, Ihren unternehmenseigenen Webauftritt und Ihre Performance im Social Web, bzw. den sozialen Medien. Stichworte wie „SEO“, „Usability“ und „Engagement-Faktor“ sind auch in unseren Checklisten wichtige Prüfpunkte. Dennoch gucken wir insbesondere danach, ob Sie es schaffen, neben der Erfüllung aller harten Faktoren der Suchmaschinen-Optimierung Ihre Corporate Story zu erzählen, ob Ihre Inhalte rund sind und ob die Kanäle, die Sie nutzen, auch die passenden für Sie sind. Die gleiche Analyse lässt sich ideal auch für Wettbewerber oder in Kombination mit unserer SQ-Analyse OLM-Report® durchführen.

 

  • Stakeholder-Analysen / Stakeholder-Mapping

    Stakeholder, oder auch Interessengruppen des Unternehmens, sind unter Umständen wichtige Meinungsbildner und Multiplikatoren. Zu diesen zählen Mitarbeiter, Kunden und Geschäftspartner, aber auch Interessenverbände, Bürgerinitiativen, Politiker, Regierungs- und Nichtregierungsorganisationen (NGOs) – von lokal bis national – und natürlich auch Medien oder Blogger in fachspezifischen Internetforen. Die systematische Aufbereitung und Einschätzung der Rollen und Positionen der jeweiligen Akteure kann ein wichtiger Schritt für die Planung der Unternehmenskommunikation sein.

 

  • SWOT-Analysen

    Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken (Strenghts, Weaknesses, Opportunities & Threats, kurz: SWOT) ist eine Basis-Analyse der Ist-Situation einer Organisation und bietet sich auch für die Ausgangsbewertung eines Finanzinstitutes bei der Planung der künftigen Unternehmenskommunikation an. Interne und extern recherchierte Fakten sind hier gleichermaßen notwendig, so dass SWOT-Analysen stets nur in enger Zusammenarbeit mit Ihnen einen echten Mehrwert bieten können.